Teilnehmerzahl in E-Learning erhöhen

Das richtige Einladungsmanagement zählt.

Online-Schulungen und E-Learning Kurse sind spätestens seit Corona in allen Unternehmen angekommen und dort werden sie auch bleiben. Auch wenn in manchen Situationen nichts über eine Präsenzschulung geht: der Kosten-/Nutzenvorteil eines E-Learning ist einfach exorbitant. Das einzige Problem: die Teilnahmequote lässt häufig zu wünschen übrig. Und das verständlicherweise.

Teilnehmer warten nicht gerade auf Einladungen zu E-Learning Kursen

Sind wir mal ehrlich: wir (IS-FOX) sind davon überzeugt, dass wir mit unseren E-Learning Kursen zu Cyber Security, Datenschutz, Arbeitsschutz oder Compliance so ziemlich das Coolste anbieten, was Sie in diesem Sonnensystem bekommen können :-) . Trotzdem wissen wir eines ganz genau: kein Mitarbeiter wartet in irgendeinem Unternehmen darauf, endlich unsere Onlinekurse absolvieren zu dürfen.

Im Gegenteil! Einladungen zu E-Learning Kursen rangieren üblicherweise zwischen „echt jetzt?“ und „Oh Mann, auch das noch!“. Deshalb liegen die Teilnahmequoten bei freiwilligen Online-Kursen im Durchschnitt nur bei 1 bis 5 Prozent; nicht bei IS-FOX-Kursen, bei allen Kursen! Und übrigens auch bei Newslettern. Wenn Sie ordentlich penetrant bleiben und erste und zweite Erinnerungen an die säumigen Schulungsteilnehmer verschicken, können Sie diesen Wert auch auf 25 % erhöhen. Immer noch nicht das, was man eine unternehmensweite Durchdringung nennen könnte.

Teilnehmer Anzahl Online Schulungen erhöhen

E-learning Kurse zu Arbeitsschutz, Datenschutz und Compliance haben oftmals gesetzliche Anforderungen, die eine verpflichtende Teilnahme im Unternehmen begründen. Verpflichtend heißt aber lange noch nicht, dass auch wirklich alle teilnehmen, denn Mitarbeiter lernen schnell: wenn es zwar „verpflichtend“ heißt, aber nichts passiert, wenn man es einfach ignoriert, dann entscheiden sich viele potenzielle Teilnehmer erst einmal für Tor B. Und wir können es Ihnen nicht einmal verdenken, denn verpflichtende Schulungen sind gerade bei Datenschutz, Arbeitsschutz und Compliance oftmals so öde und lieblos aufbereitet, voller „Juristen-Sprech“ und unnötigen Details, dass man sich diese Schulungen auch gerne mal schenken will. Bei unseren IS-FOX-Schulungen ist das natürlich nicht so, aber das weiß ja zu diesem Zeitpunkt noch keiner. ;-)

Wie auch immer: mit einer Verpflichtung bekommen Sie in der Regel eine vernünftige Teilnahmequote, müssen damit aber (zumindest in Deutschland) durch den Betriebsrat, müssen diese Online-Kurse im Ausland in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung stellen und sollten selbstverständlich auch eine barrierefreie Version für Mitarbeiter mit Einschränkungen anbieten. Und Sie sind meistens nicht der einzige Fachbereich, der seine Schulung gerne verpflichtend hätte, was die Sache nicht einfacher macht.

Für viele Verantwortliche, vor allem im Bereich Cyber Security, bleibt deshalb oftmals nur der Weg eines freiwilligen Angebotes. Und damit sind wir wieder bei unseren durchschnittlichen 25 % im Maximum.

Freche Einladung zum Security E-Learning

Unser Tipp: kombinieren Sie den Start des Cyber Security E-Learning mit einer Phishing-Simulation. Schicken Sie an alle potenziellen Teilnehmer eine Phishing-E-Mail mit einer ordentlichen Klick-Karotte vorne dran, beispielsweise Apple-Produkte umsonst für ein bisschen Testaufwand. Alle Benutzer, die darauf klicken und sich registrieren erhalten eine Auflösung, in der ihnen mit einem Augenzwinkern erklärt wird, dass das heute nicht ihre beste Idee war, das aber hätte jeden passieren können … und dass wir ein sehr cooles Cyber Security E-Learning haben, in dem man lernen kann, genau solche Angriffe zu erkennen und abzuwehren. Ein sehr charmantes Beispiel ist unser IS-FOX Cyber Attacker.

Darstellung einer Phishing-Simulation

Da hoffentlich nicht alle auf den Phishing-Test hereinfallen werden, schicken Sie (oder noch besser: Ihre Geschäftsleitung) nach 24 - 48 Stunden die „echte“ Einladung an alle Mitarbeiter mit der Auflösung der Phishing-Aktion und dem Aufruf zum Besuch des E-Learning. Das Ganze begleiten Sie noch mit einem Interview im Intranet, und schon haben Sie aus dem Start eines E-Learning-Kurses eine kleine Security-Awareness-Kampagne gemacht. Und Sie können Teilnahmequoten von 50-70 % im E-Learning erreichen, denn ein gut gemachter, positiv aufgeladener Phishing-Test schafft ein virales Marketing und ist Gesprächsstoff beim Mittagessen und in Team Meetings. Ein schlecht gemachter Phishing-Test ist das übrigens auch, die Auswirkungen sind aber genau das Gegenteil von dem, was Sie möchten.

Wenn Sie gerne mehr Beratung dazu hätten oder wissen möchten, wie Lanxess mit diesen und anderen Elementen den Digital Leader Award in Cyber Security 2020 gewonnen hat, drücken Sie oben den Kontaktknopf und geben Sie uns ein Signal.